Das Sportler-EKG: Aktuelle Interpretationen und Empfehlungen

Bei Sportlern führen funktionelle und strukturelle Adaptationen des Herzens sowie physiologische Anpassungen des vegetativen Nervensystems zu physiologischen Veränderungen des Ruhe-EKG. Nach den aktuellen Empfehlungen der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie sollte eine Differenzierung erfolgen zwischen „gewöhnlichen, trainingsbedingten" EKG-Veränderungen, die bei   asymptomatischen und klinisch unauffälligen Sportlern keine weitere Abklärung benötigen, und „ungewöhnlichen, nicht-trainingsbedingten" (und somit eventuell pathologischen) EKG-Veränderungen, die einer weiteren Abklärung bedürfen. Die kürzlich publizierten Seattle-Kriterien unterscheiden bei Letzteren zusätzlich zwischen EKG-Veränderungen, die auf Kardiomyopathien oder primär elektrische Herzerkrankungen hinweisen. Durch diese Einteilung wird im Vergleich zu früheren Klassifizierungen eine höhere Spezifität bei erhaltener Sensitivität bei der Diagnostik von Herzerkrankungen im Rahmen von Sporttauglichkeitsuntersu-chungen erreicht.
Schlüsselwörter: EKG, Plötzlicher Herztod, Sportherz, Kardiomyopathien, Herzrhythmusstörungen
In athletes, functional and structural cardiac adaptations as well as physiological adaptations of the autonomic nervous system lead to physiological changes in the resting-ECG. In the recent recommendations of the European Society of Cardiology, it should be differentiated between „uncommon, training-related" ECG-changes, which do not require further examinations in asymptomatic and clinically healthy athletes, and „uncommon, not training-related" ECG-changes, which need further examinations. In the recently published Seattle Criteria, the latter are additionally differentiated between those which are suggestive of car-diomyopathies or primary electrical disease. Compared to earlier classifications, this differentiation results in a higher specificity with preserved sensitivity in the diagnostics of cardiac diseases in preparticipation screenings of athletes.
Key Words:  ECG, Athlete´s Heart, Sudden Cardic Death, Cardiomyopathies, Heart Rhythm Disturbance

Autor / Fonte:Scharhag J, Burgstahler C. Jahrgang 64, Nr. 12 (2013) Deutsche Zeitschrift für sportmedizin
Link: http://www.zeitschrift-sportmedizin.de/artikel-online/archiv-2013/heft-12/das-sportler-ekg-aktuelle-interpretationen-und-empfehlungen/